Startseite - meine-baufi.de

Zinssätze der letzten 30 Jahre (06/1982 bis 12/2009)

Publiziert von Björn am Freitag den 23.04.2010 um 14:43 Uhr
Hier eine Übersicht über die Entwicklung der Zinssätze der letzten 30 Jahre. Quelle ist die deutsche Bundesbank. Von 1982 bis 2003 wurden die Zinssätze für Zinsbindungen von 10 Jahren genommen (Studie: SU0046). Ab 2003 wurden dann die Zinssätze für Wohnungsbaukredite an private Haushalte genommen mit einer Zinsbindung zwischen 5 und 10 Jahren (Studie: SUD118). Alle Angaben ohne Gewähr. Das Wissen wo die Zinssätze mal waren und wo Sie wieder hingehen könnten ist für jeden wichtig der eine Baufinanzierung plant. Schaffen Sie sich Ihren persönlichen Mix aus günstigen Zinssätzen und Planungssicherheit.
Kategorie

Energiesparen voll im Trend

Publiziert von Björn am Mittwoch den 14.04.2010 um 16:33 Uhr
Seit Oktober 2009 sind die Änderungen der Energieeinsparverordnung – kurz EnEV – in Kraft getreten. Damit legt die Regierung die Latte zum Energiesparen ziemlich hoch.
Kategorie

Erkennen Sie Bauschäden

Publiziert von Björn am Dienstag den 30.03.2010 um 14:22 Uhr
Bei der Besichtigung des in die engere Wahl gezogenen Hauses sollten Sie darauf achten, ob Bauschäden vorhanden sind. Die nachfolgende Aufstellung weist auf einige typische Bauschäden hin und gibt mögliche Ursachen wieder. Die Möglichkeiten der Behebung des Schadens wird nur knapp dargestellt. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Fachmann.
Kategorie

Schufa

Publiziert von Björn am Freitag den 26.03.2010 um 11:59 Uhr
Was ist die Schufa? Der Verein Schufa – Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung wurde im Jahre 2000 in die Schufa Holding AG umgewandelt. Hauptaufgabe der Schufa ist es ihre Geschäftspartner vor dem Ausfall von Krediten zu schützen. Bei den Geschäftspartnern handelt es sich in der Regel um Banken, Versicherungen, Leasinggesellschaften, Handelsunternehmen, Versandunternehmen und Inkassounternehmen. Laut eigenen Aussagen trägt die Schufa dazu bei die Verbraucher vor einer Überschuldung zu schützen. Die Schufa ist also eine Auskunftei über die Kreditwürdigkeit der Verbraucher. Sie erhebt keine Daten sondern speichert nur die von den Geschäftspartnern zur Verfügung gestellten Daten.
Kategorie

Test Service-Qualität Bausparkassen

Publiziert von Björn am Freitag den 12.03.2010 um 12:47 Uhr
Das deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat die Service-Qualität der Bausparkassen im März 2010 getestet. Möglich waren 100 Punkte. Hier die Ergebnistabelle zusammengefasst:
Kategorie

Vergleich Annuitätendarlehen und Wohn-Riester

Publiziert von Björn am Sonntag den 21.02.2010 um 10:04 Uhr
Diese Präsentation dient als Beispiel für den Vergleich einer klassischen Finanzierung mit einem Annuitätendarlehen und einem Wohn-Riester Konzept bestehend aus einem tilgungsfreien Darlehen, einem Bausparvertrag und einem Annuitätendarlehen. Dieses Konzept ist sehr gut geeignet für Finanzierungen bis zu einem Beleihungswert von 72%. Kann, sofern die finanzierende Bank in den Nachrang geht, auch bei einer höheren Beleihung dargestellt werden.

Annuitätendarlehen

Publiziert von Björn am Mittwoch den 03.02.2010 um 10:15 Uhr
Hier beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zum Annuitätendarlehen. Was ist ein Annuitätendarlehen? Welche Zinsbindungen gibt es? Wie lang kann die Laufzeit insgesamt sein? Was ist das Zinsänderungsrisiko? Welche Serviceleistungen gibt es? Vorteile und Nachteile von Annuitätendarlehens? Und vieles mehr. Weitere Fragen zum Annuitätendarlehen können Sie als Kommentar an uns stellen.
Kategorie

Nebenkosten - Umschuldung oder Anschlussfinanzierung

Publiziert von Björn am Dienstag den 02.02.2010 um 19:28 Uhr
Unter Umschuldung versteht man die Ablösung einer bestehenden Darlehensschuld (Restschuld) durch eine fremde Bank. Bei einer Anschlussfinanzierung (Prolongation) durch dieselbe Bank entstehen in der Regel keine weiteren Kosten. Umgangssprachlich wird die Anschlussfinanzierung durch eine fremde Bank auch als Anschlussfinanzierung bezeichnet wobei es sich genau genommen um eine Umschuldung handelt.