Adieu „Vollfinanzierung mit Nebenkosten und Privatkredit“

Publiziert von Björn am Donnerstag den 13.01.2011 um 16:32 Uhr

Kaum eine Bank finanziert noch die Nebenkosten bei einer Baufinanzierung mit. Wenn Sie dann noch einen etwas höheren Privatkredit haben können Sie sich vorerst von der Baufinanzierung für Ihre Wunschimmobilie verabschieden. Sofern Ihre Bonität nicht Überdurchschnittlich gut sein sollte bekommen sie keine Vollfinanzierungen mehr. Aber so war das nicht immer.

Wir erinnern uns noch an die Deutsche Kreditbank auch gerne kurz DKB genannt? Diese hat Ihr Baufinanzierungsgeschäft im April 2009 drastisch zurück gefahren. Diesen Zeitpunkt würde ich als Beginn der Verschärfung von Baufinanzierungskriterien kennzeichnen. Waren davor noch Vollfinanzierungen bis zu 130% vom Kaufpreis möglich waren es bei der DKB von heute auf morgen maximal 70% vom Kaufpreis. Die ING DiBa hatte damals noch ein Gegenprodukt zur DKB-Baufinanzierung angeboten welches innerhalb von kürzester Zeit eingestampft wurde. Damals wollte die ING DiBa der DKB das Geschäft mit den „Supermargen“ nicht alleine überlassen.

Exkurs: Den Durchschnittsverdienst in Deutschland bezifferte die Deutsche Rentenversicherung 2009 auf knapp 31.000 Euro Brutto im Jahr. Für einen Singlehaushalt mit Steuerklasse 1 wären das ungefähr 2.500 Euro Brutto oder eben 1.600 Euro Netto.

Seit dieser Zeit sind fast 2 Jahre vergangen und es zeichnet sich keine Entspannung ab. Bei der ING DiBa geht es aktuell gar nicht ohne Eigenkapital. Mindestens die Nebenkosten müssen als echtes Eigenkapital nachgewiesen werden. Zudem sollte bei einer Baufinanzierung über 90% vom Kaufpreis (ab hier kann von Vollfinanzierung gesprochen werden) auch kein Privatkredit vorhanden sein. Ansonsten könnte Ihre Baufinanzierung im internen Scoring der Bank abgelehnt werden. Keine Sorge die DIBA und die DKB sind nicht die einzigen die Ihre Baufinanzierungskriterien verschärft haben.

Die BW Bank und die Münchener Hypothekenbank haben einen anderen Weg gefunden sich nicht mit Vollfinanzierungen plus Nebenkosten zu beschäftigen. Bei der BW Bank wird die Finanzierung ab 80% vom Kaufpreis richtig teuer. Zinsaufschläge von 1% auf die aktuellen Konditionen sind hier keine Ausnahme sondern eher der Regelfall. Zudem wurden die Anforderungen an die Haushaltsrechnungen deutlich verschärft. Angefangen von den jetzt höheren (gerne vergessenen) Bewirtschaftungskosten bis zu Mindestüberschüssen. Wo früher eine schwarze Null stehen musste müssen heute 150 Euro Überschuss erreicht werden wie zum Beispiel bei der DSL Bank.

Aber sind wir Kunden doch mal ehrlich zu uns selbst. Haben wir es nicht so gewollt? Wir sind von „Geiz ist Geil“ jetzt bei „Geil ist Geil“ und irgendwie passt das zu der allgemein verbreiteten Mentalität. Getreu dem Motto wenn ich etwas haben will dann bekomme ich es auch! 0% Finanzierungen oder 12 Monate nichts zahlen und dann sehr geringe Raten verteilt auf 20 Jahre Laufzeit (überspitzt gesagt). Trotzdem sind dass alles kleine Privatkredite bzw. gestundete Rechnungen. Solche spontanen Käufe können Ihre Baufinanzierung unmöglich machen. Wenn Sie dann noch bei Ihrer Bank vorsprechen und eine Vollfinanzierung benötigen winkt diese freundlich ab. Und warum? Ja wie soll Ihr Bank Ihnen glauben dass Sie spontan nicht noch ein neues Kinosystem für Ihr Wohnzimmer benötigen?

Verabschieden Sie sich aus Risikogründen und Kostengründen von den Vollfinanzierungen mit Nebenkosten und Privatkrediten. Besinnen Sie sich auf alte Werte und sparen für Ihren Traum. Sparen hat nämlich einen großen Vorteil. Sie prüfen viel genauer was Sie kaufen. Das heißt Sie prüfen auch viel mehr den Kaufpreis und die Immobilie selbst. Spontane Käufe sind bei Baufinanzierungen zu vermeiden. Die Nebenkosten sollten bei guter Bonität mindestens vorhanden sein und dann ist es immer noch eine Vollfinanzierung. Besser die Nebenkosten und 20% des Kaufpreises liegen als echtes Eigenkapital vor. Selbst dann ist es für viele Banken noch immer eine „Vollfinanzierung“ weil Banken vom Kaufpreis in der Regel einen Sicherheitsabschlag von 10% abziehen. Wir wären dann bei 88% Beleihung und das obwohl Sie so viel Eigenkapital eingesetzt haben.

Wie empfinden Sie diese Entwicklung? Haben oder würden Sie eine Vollfinanzierung heute abschließen?

Kategorie