Anschlussfinanzierung

Forderungsverkauf vs. Risikobegrenzungsgesetz

Publiziert von Björn am Samstag den 24.09.2011 um 09:09 Uhr
Forderungsverkauf war eigentlich das Thema in 2008 aus dem Bereich Baufinanzierung. Am 19.08.2008 ist dann das Risikobegrenzungsgesetz in Kraft getreten und sollte dieses Thema bzw. die Angst davor beenden. Leider ist dies nicht geschehen. Die Medien die gegen Banken gehetzt haben (z.B. hier) und sich über Kreditverkauf aufregten, versäumten danach zu erklären warum nach Einführung des Risiko-begrenzungsgesetzes keine Furcht mehr vor dem Forderungsverkauf bestehen muss.

Umschuldung innerhalb der Zinsbindung

Publiziert von Björn am Dienstag den 19.10.2010 um 08:13 Uhr
Sie haben vor längerer Zeit einen Darlehensvertrag mit einem Kreditinstitut geschlossen. Jetzt sind die Zinsen aber aktuell viel niedriger und Sie möchten gerne aus Ihrem Kreditvertrag raus? Eine Umschuldung innerhalb der Zinsbindung bedarf aber der Zustimmung des Kreditinstitut und rechnet sich so gut wie nie.

Nebenkosten - Umschuldung oder Anschlussfinanzierung

Publiziert von Björn am Dienstag den 02.02.2010 um 19:28 Uhr
Unter Umschuldung versteht man die Ablösung einer bestehenden Darlehensschuld (Restschuld) durch eine fremde Bank. Bei einer Anschlussfinanzierung (Prolongation) durch dieselbe Bank entstehen in der Regel keine weiteren Kosten. Umgangssprachlich wird die Anschlussfinanzierung durch eine fremde Bank auch als Anschlussfinanzierung bezeichnet wobei es sich genau genommen um eine Umschuldung handelt.