Nebenkosten - Umschuldung oder Anschlussfinanzierung

Publiziert von Björn am Dienstag den 02.02.2010 um 19:28 Uhr

Unter Umschuldung versteht man die Ablösung einer bestehenden Darlehensschuld (Restschuld) durch eine fremde Bank. Bei einer Anschlussfinanzierung (Prolongation) durch dieselbe Bank entstehen in der Regel keine weiteren Kosten. Umgangssprachlich wird die Anschlussfinanzierung durch eine fremde Bank auch als Anschlussfinanzierung bezeichnet wobei es sich genau genommen um eine Umschuldung handelt.

Weil der neue Darlehensgeber auch auf Sicherheiten in Form von Grundschulden besteht müssen diese auf den neuen Darlehensgeber übertragen werden. Gewöhnlich gibt es dafür zwei Möglichkeiten:

  1. Die bestehende Grundschuld Ihres vorherigen Darlehensgebers wird an den neuen Darlehensgeber abgetreten. Hierfür fallen in der Regel nur Notarkosten für die Abtretung an. Damit ist dies die kostengünstigste Variante.
  2. Ihre alte Bank weigert sich ggf. der Abtretung zuzustimmen. Dann müssen die eingetragenen Grundschulden gelöscht werden und für die neue Bank neue Sicherheiten (Grundschulden) eingetragen werden.

Wichtig: Bei der Abtretung/Übertragung von Grundschulden spielen die Nebenbedingungen der eingetragenen Grundschulden eine entscheidende Rolle. Die Grundschulden werden mit unterschiedlichen Zinssätzen und Nebenbedingungen eingetragen. Nicht jede Bank akzeptiert die eingetragenen Grundschulden der vorherigen Bank.

Mit diesen Notar- und Gerichtskosten sollten Sie bei einer Umschuldung in etwa rechnen:

Höhe der eingetragenen
Buchgrundschuld
Löschung und
Neueintragung
Abtretung Differenz
50.000,00 Euro 430,71 Euro 143,56 Euro 287,15 Euro
100.000,00 Euro 668,22 Euro 222,74 Euro 445,48 Euro
150.000,00 Euro 959,82 Euro 319,94 Euro 639,88 Euro
200.000,00 Euro 1.154,82 Euro 384,74 Euro 769,48 Euro
250.000,00 Euro 1.445,82 Euro 481,94 Euro 963,88 Euro
300.000,00 Euro 1.640,22 Euro 546,74 Euro 1.093,48 Euro
350.000,00 Euro 1.931,82 Euro 643,93 Euro 1.287,88 Euro
400.000,00 Euro 2.216,22 Euro 708,74 Euro 1.417,48 Euro
450.000,00 Euro 2.417,82 Euro 805,94 Euro 1.611,88 Euro
500.000,00 Euro 2.612,22 Euro 870,74 Euro 1.741,48 Euro


Tipp: Einige Anbieter beteiligen sich ggf. an den Notar- und Gerichtskosten. Banken nutzen die Übernahme der Kosten auch gerne als Werbemittel. Fragen Sie bei Ihrer Bank, Versicherung oder Ihrem Vermittler danach.

Lizenz:
Namensnennung mit Backlink-NichtKommerziell (by-bl-nc)