Zinsberechnung - Erklärung zur Infografik

Publiziert von Björn am Mittwoch den 12.09.2012 um 15:41 Uhr

Letzte Woche haben wir Ihnen die Infografik Zinsberechnung – Positive und negative Einflüsse vorgestellt. Wir wollten diese einfach auf Sie wirken lassen, ohne im Vorfeld unseren Kommentar dazu abzugeben. Im Artikel jetzt die Erklärungen zur Infografik.

Als Kunde muss ich bei der Baufinanzierung viele Entscheidungen treffen, mit denen ich bewusst oder unbewusst meinen persönlichen Zinssatz beeinflusse. Die Zinsberechnung der Banken ist sehr unterschiedlich, wir haben ins unserer Infografik die Punkte mit den meisten Übereinstimmungen aufgeführt.

In der Infografik Zinsberechnung haben wir Tendenzen dargestellt. Bedeutet nicht jede Entscheidung muss einen positiven oder negativen Einfluss haben, aber die Mehrzahl der Banken bewertet diese Entscheidungen bzw. Gegebenheiten positiv oder negativ. Auf die Nennung einer genauen Auswirkung im Sinne von kostet 0,20% oder 0,10% mehr haben wir bewusst verzichtet.

Zinsberechnung - Positive und negative Einflüsse [Infografik]

Zu den einzelnen Punkten der Zinsberechnung [Infografik]

Höhe des Eigenkapitalanteils

Je höher der Eigenkapitalanteil umso geringer das Risiko für die Bank und umso günstiger Ihre Zinsberechnung. 10% Eigenkapital halten wir für üblich, damit sind in der Regel die Kaufnebenkosten gedeckt. Weniger kann zu höheren Zinssätzen führen und mehr Eigenkapital zu günstigeren Zinsen.

Höhe des Darlehens

Für die Banken ist der Aufwand gleich, aber der Ertrag unterschiedlich. Bedeutet umso höher das Darlehen umso höher der Ertrag für die Bank und umso eher ist diese bereit dies mit einem Zinsnachlass in ihrer Zinsberechnung zu berücksichtigen.

Haushalts-Einkommen nach Abzug bestehender Verbindlichkeiten

Mit dem Haushalts-Einkommen wird das Darlehen bedient und deshalb sollte das Einkommen in einem vernünftigen Verhältnis zum Darlehen stehen. Wenn ich 5.000 Euro Netto verdiene aber 70% meines Einkommens für Verbindlichkeiten ausgebe ist das kein gutes Verhältnis. Wir sind hier von einer durchschnittlichen Familie mit einer durchschnittlichen Darlehenshöhe ausgegangen.

Wahl der Zinsbindung

Negative Einflüsse auf die Zinsberechnung müssen nicht dumm sein. 20 Jahre Zinsbindung kosten zwar mehr als die üblichen 10 Jahre Zinsbindung, können sich aber in der Zukunft auszahlen. Viel wichtiger, es lässt sich damit auch gut schlafen.

Gehaltskonto

Ihre Hausbank kennt Sie am Besten und sollte Ihnen deshalb auch was die Zinsen angeht am ehesten entgegenkommen. Schließlich will man einen guten Kunden halten. Das kann sich auf die Zinsberechnung positiv auswirken, muss es aber nicht. Zudem bieten einige Banken günstigere Konditionen an wenn das Gehaltskonto mitgebracht wird.

Beschäftigungsverhältnis

Angestellte und Beamte werden bei der Zinsberechnung bevorzugt. Freiberufler (je nach Tätigkeit) und Selbständige haben es schwieriger eine Bank zu finden und erhalten ggf. noch einen Zinsaufschlag. Klischees, wir alle wissen dass ein Angestellter wahrscheinlich schneller vor der Tür sitzt als der Selbständige der seit Jahren sein Geschäft betreibt.

Sondertilgungsoption

Mittlerweile haben sich die kostenlosen 5% der Darlehenssumme etabliert. Trotzdem gibt es bei einigen Banken einen positiven Effekt auf die Zinsberechnung wenn darauf verzichtet wird. Deshalb lohnt es sich ggf. die Darlehenssumme aufzuteilen.

Bestehende Privatkredite

Jeder hat mal über eine 0%-Finanzierung nachgedacht oder sich ein Auto mit Hilfe eines Kredites gegönnt. Allerdings gibt es irgendwann eine Grenze zwischen dauernde Privatkreditaufnahme und notwendiger Privatkreditaufnahme. Banken bewerten auch dies, je nach Anzahl der Privatkredite wird die Baufinanzierung schwieriger, das Scoring schlechter und Ihre Zinsberechnung negativer.

Anzahl der im Finanzierungsgebiet tätigen Banken und Vermittler

Angebot und Nachfrage spielen hier eine Rolle. Wenn es vielen Banken gibt die gerne den Kunden bei seiner Baufinanzierung begleiten wollen wirkt auch das sich auf die Zinsberechnung aus. Durch die Konkurrenzsituation lassen sich bessere Zinsen erreichen.

Tilgung

Höhere Tilgung wird von einigen Banken mit einer positiven Zinsberechnung belohnt. Dadurch ist die gesamte Baufinanzierung für die Bank planbarer zudem kommt das „ausgeliehene“ Geld schneller zurück und kann an andere Kunden wieder als Kredit vergeben werden.

Modernisierungskosten

Eigenleistungen und Modernisierungskosten werden nicht bei jeder Bank gleich angesetzt. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Beleihungsausläufe. Banken unterstellen bei hohen Modernisierungskosten auch eine schlechtere Gebäudesubstanz, dabei erhöht doch die Modernisierung den Objektwert. Ab 20.000 Euro Modernisierungskosten kann es sich negativ auf die Zinsberechnung auswirken.

Zusatzsicherheiten

Hat man keine ist das nicht schlimm. Schlecht ist es allerdings wenn man Zusatzsicherheiten hat die nicht gebraucht werden aber auch nicht eingesetzt werden um die Zinsberechnung positiv zu beeinflussen. Denken Sie bei Zusatzsicherheiten z. B. an Bausparguthaben, Rückkaufswerte Lebensversicherungen/Rentenversicherungen, Aktiendepots oder lastenfreie Immobilien.

 

Welche kuriosen Argumente und Tatsachen, mit denen einen Zinserhöhung oder Zinsvergünstigung für Ihre persönliche Zinsberechnung einhergingen, haben Sie  schon gehört? Gerne erweitern wir unsere Infografik Zinsberechnung um Ihre Punkte.

Die Infografik darf unter der Creative Commens Lizenz zu den Bedingungen Namensnennung und keine Bearbeitung weiter verwendet werden.

Lizenz: 
Copyright liegt beim Autor (©)