SCHUFA frei und tiefer in die Schulden rein!

Publiziert von Björn am Dienstag den 30.10.2012 um 08:00 Uhr

Es gibt eine aktuelle Studie der SCHUF zu SCHUFA freien Krediten. Wie die Anbieter zu Ihren Kunden kommen? Ganz einfach durch nicht zu haltende Versprechungen und Kunden die glauben sowas muss es doch irgendwo geben.

Und wie findet man heute den Kredithai? Klar mit dem Internet! Da einige Presseerzeuger die Studie in schön komplizierte Texte verpacken, wir uns aber davon abheben wollen, kurz die Liste wie unseriöse SCHUFA freie Kredite enttarnt werden, sowie die Links zur Studie.

Daran erkennen Sie unseriöse Anbieter
SCHUFA freier Kredite:

  • Vorabgebühren werden erhoben und Vertragsunterlagen per Nachnahme verschickt.
  • Unsinnige Versicherungen bzw. (gefährliche) Beteiligungen werden angeboten.
  • Sinnlose Beratungsverträge werden verkauft.
  • Auslagen werden geltend gemacht, jedoch nicht nachgewiesen.
  • Teure Beratungshotlines müssen genutzt werden.
  • Unnötige und teure Hausbesuche werden angeboten.
  • Kreditsuchende werden mit Finanzsanierungsangeboten getäuscht.
  • Überschuldeten wird eine Insolvenzberatung durch nicht befugte Anbieter versprochen.

Es stellt sich die Frage ob es überhaupt seriöse Anbieter SCHUFA freier Kredite gibt?? Von 177 Anfragen wurden 2 Anfragen tatsächlich umgesetzt. Bedeutet 1,13% aller Anfragen waren erfolgreich!

Hier die Links zur Studie SCHUFA freie Kredite:

Wie ist Ihre Meinung zu den SCHUFA freien Krediten? Kennen Sie seriöse Anbieter?

Lizenz: 
Copyright liegt beim Autor (©)

Kategorie