Bausparförderung mit der Arbeitnehmersparzulage

Publiziert von Björn am Samstag den 13.11.2010 um 18:04 Uhr

Ist die Arbeitnehmersparzulage überhaupt noch eine attraktive Förderung? Oder ist es nur eine Bausparförderung damit die Bausparkassen Ihre Verträge verkauft bekommen? Grundsätzlich sollten Sie diese Förderung mitnehmen sofern Sie einen Anspruch auf diese haben. Im Anhang ein Beispiel, die häufigsten Fragen und eine Übersicht.

Übersicht Arbeitnehmersparzulage
Besparung Vermögenswirksame Leistungen
Höchstsparbeitrag im Jahr
Alleinstehend
Verheiratet

470 Euro (mtl. 40 Euro)
940 Euro (mtl. 80 Euro)
Prämie 9 %
Maximale Prämie in Euro
Alleinstehend
Verheiratet

42,30 Euro im Jahr
84,60 Euro im Jahr (2 x Arbeitnehmer)
Einkommensgrenzen im Jahr
Alleinstehend
Verheiratet

17.900 Euro
35.800 Euro
Einkommensgrenzen im Monat
Alleinstehend
Verheiratet

1.585 Euro
3.119 Euro
Prämienberechtigung Sofern die Vermögenswirksame Leistungen vom Arbeitgeber gekennzeichnet und abgeführt werden.
Beantragung Über die Einkommensteuererklärung.
Antragsfrist Die geltenden Fristen für die Einkommensteuer.
Rechtsgrundlage Fünftes Gesetz zur Förderung der Vermögensbildung der Arbeitnehmer

Die häufigsten Fragen

Sie bekommen weniger als 40 Euro Vermögenswirksame Leistungen?

Um trotzdem die volle Arbeitnehmersparzulage auszuschöpfen müssen Sie Ihren Arbeitgeber darum bitten den Fehlbetrag zu den 40 Euro im Monat aus Ihrem Gehalt abzuführen.

Ein Arbeitnehmer und verheiratet?

Die Prämie wird nur für den Arbeitnehmer gewährt und muss vom Arbeitgeber abgeführt werden. Die Einkommensgrenze (Höchstgrenze) steigt aber auf 35.800 Euro.

Sie liegen über der Höchstgrenze mit Ihrem Brutto?

Für den Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage ist nicht das Bruttogehalt entscheidend sondern das zu versteuernde Einkommen im Jahr. Sie können Brutto über die Höchstgrenze verdienen und trotzdem durch Abzug von Freibeträgen oder Werbungskosten etc. in den Genuss der Arbeitnehmersparzulage kommen. Sprechen Sie ggf. mit Ihrem Steuerberater.

Sie haben die Höchstgrenze nach Steuererklärung überschritten?

Da Sie vermögenswirksam gespart haben kann auf Ihre Sparleistung anstelle der Arbeitnehmersparzulage die Wohnungsbauprämie beantragt werden. Sofern Sie die dort geltenden Einkommensgrenzen auch nicht übersteigen.

Kann ich die Arbeitnehmersparzulage doppelt ausnutzen?

Ja. Sie haben die Möglichkeit die Arbeitnehmersparzulage für einen Bausparvertrag wie auch für einen Fondssparplan zu erhalten (sofern Sie auch in beides investieren).

Wo trage ich die Arbeitnehmersparzulage in meiner Steuererklärung ein?

In der Anlage N (Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, Spalte: Angaben zum Antrag auf Festsetzung der Arbeitnehmer-Sparzulage). Hier müssen Sie die Zahl eintragen die Ihnen immer vor Ende des laufenden Jahres von der Bausparkasse mitgeteilt wird bei der Sie Ihren Bausparvertrag haben.

Beispielrechnung

  Bausparförderung mit Vermögenswirksame Leistungen
  Pro Monat Nach 7 Jahren
VL vom Arbeitgeber 40,00 Euro 3.360,00 Euro
9% Arbeitnehmersparzulage   301,00 Euro
Guthabenverzinsung 1%   121,25 Euro
Gesamtguthaben   3.782,25 Euro
30% Regelbesparung BSV 12.606 Euro gerundet 13.000 Euro Bausparsumme
40% Regelbesparung BSV 9.455 Euro gerundet 10.000 Euro Bausparsumme

Weitere Fragen? Gerne per Kommentar.

Lizenz: 
Copyright liegt beim Autor (©)