Vorteile und Nachteile beim Erbbaurecht?

Publiziert von Björn am Mittwoch den 28.03.2012 um 17:29 Uhr

Vorteile beim Erbbaurecht?

  • In absoluter Summe benötigen Sie weniger Eigenkapital als wenn Sie eine Immobilie mit Grundstück erwerben / bauen. Die Darlehenssumme ist dementsprechend geringer, wodurch dann mehr Geld zum Leben übrig ist oder das Darlehen schneller abbezahlt ist.
  • Die gezahlten Erbbauzinsen sollten geringer ausfallen als die Kosten für ein vergleichbares Grundstück beim Kauf (inkl. gesparten Kaufnebenkosten). Dies muss im Vorfeld geprüft werden und bei der Berechnung sind auch die möglichen Erhöhungen der Erbbauzinsen zu berücksichtigen.
  • Auch Familien mit geringerem Einkommen können sich eine Immobilie leisten sieheLiquiditätsvorteil bei Punkt 1. Zudem kann das Erbbaurecht vererbt, verkauft und beliehen werden.

Nachteile beim Erbbaurecht?

  • Der Verkaufserlös wird geringer sein weil Immobilien auf Erbbaurechtsgrundstücken nicht so gefragt sind wie Immobilien mit eigenen Grundstücken.
  • Bei umfangreichen baulichen Veränderungen sind Sie auf die Zustimmung des Erbbaurechtsgebers angewiesen.
  • Sie werden nur wirtschaftlicher Nutzer des Grundstückes und nicht Eigentümer. Im Alter, wenn andere das Grundstück abbezahlt haben, zahlen Sie weiter Erbbaurechtszinsen.
  • Entschädigungsleistung kann geringer ausfallen als der tatsächliche Wert der Immobilie. Im Erbbaurechtsvertrag sollte das im Vorfeld klar und verständlich geregelt sein.

Zum Basiswissen: Haus auf Erbbaurecht mit Erbbauzinsen/-pacht finanzieren?

Lizenz: 
Copyright liegt beim Autor (©)

Kategorie